Dicke Beute Nr. 6 – Fotos

Die Dicke Beute Nr. 6 ist eine Japanische Beute und folgt den Prinzipien, die auf www.dicke-beute.de/konzept beschrieben sind.

Boden
Boden: Damit die unterste Zarge dicht auf dem Boden aufsitzt, habe ich die Auflagefläche (mit der Tischkreissäge) geglättet.
Unterste Zarge mit Revisionsklappe
Die unterste Zarge hat eine Revisionsklappe. Der Verschluss besteht aus einem Riegel und einem passenden Keil. Der Griff ist so positioniert, dass er gleichzeitig sicherstellt, dass die Abdeckung nicht nach unten wegrutschen kann.
Zarge mit geöffneter Abdeckung
Eine Zarge mit geöffneter Abdeckung. Davor liegen der Holzstift fürs Flugloch sowie Riegel und Keil für die Abdeckung.
Beute ohne Deckel und ohne Dach
Boden, Untersatz und drei Zargen von der Bienenseite gesehen. Das untere große Flugloch ist geöffnet, als wenn ein Volk in der Beute wäre.
Japanische Dicke Beute Nr. 6 an ihrem Platz
Komplette Dicke Beute Nr. 6 an ihrem Platz. Auf dem Bild sind die Fluglöcher geschlossen, da noch kein Volk eingezogen ist.
Stand: 16. Juni 2020 Andrej Barth, Kontakt-Email